Aktuelles Wetter
von unserer Finca auf La Palma
Das Aktuelle Wetter auf unserer Finca La Luna Baila in El Paso, La Palma. Weather Underground PWS ICANARIA59.
Wir sind persönlich für Sie da.   +34 922 485 997   |   +34 618 381 229

Allgemeine Geschäfts- & Buchungsbedingungen

1. Abschluss des Mietvertrages

Mit der Buchungsanfrage macht der Kunde dem Vermieter ein verbindliches Angebot auf
Abschluss eines Mietvertrages über ein Ferienhaus bzw. -Wohnung. Die Anfrage kann
sowohl schriftlich, wie auch per Telefon oder E-Mail erfolgen.
Der Mietvertrag kommt mit der Annahme durch den Vermieter zustande, er bedarf nicht einer
bestimmten Form. Der Mieter erhält vom Vermieter eine Bestätigung über den abgeschlossenen
Vertrag. In der Bestätigung sind zum einen die Laufzeit des Mietverhältnisses und der
Mietpreis, entsprechend den Informationen, die zu diesem Zeitpunkt vorliegen, aufgeführt.
Die Bestätigung erfolgt in Textform.
Der Mieter haftet gegenüber dem Vermieter aus evtl. Vertragsverletzungen durch die
Mittreisenden.

2. Bezahlung

Sobald der Vertrag wirksam zustande gekommen ist, wird eine Anzahlung von 25% des Mietpreises
fällig.
Die restliche Zahlung erfolgt dann bar auf La Palma oder durch vorherige Überweisung auf
das Konto des Vermieters.
Sofern der Mieter mit der vereinbarten Anzahlung des Mietpreises teilweise oder vollständig
in Verzug gerät, ist der Vermieter berechtigt, nach Mahnung und Fristsetzung, vom Vertrag
zurückzutreten bzw. diesen zu kündigen (auch schriftlich) und Schadensersatz entsprechend
der Stornogebühren zu verlangen.
Die für Überweisung aus dem Ausland anfallenden Bankgebühren (eigene, fremde), gehen zu Lasten
des Mieters

3. Leistungen und Mietobjekt

Der Abschluss der Buchung verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, unabhängig
des Zeitraumes für den der Vertrag geschlossen wurde. Verena Kaas ist verpflichtet, bei
Nichtbereitstellung der Einheit dem Gast eine vergleichbare Unterkunft zu stellen.
Aus der Leistungs-/Objektbeschreibung und der Bestätigung des Mietvertrages ergibt sich die
vertraglich vereinbarte Leistung/das vereinbarte Mietobjekt. Es darf höchstens mit der in der
Beschreibung und im geschlossenen Vertrag bestätigten Personenzahl belegt werden.

4. Rücktritt durch den Mieter

Der Kunden kann jederzeit vor Reisebeginn vom Mietvertrag zurücktreten. Maßgeblich ist
der Zugang der Rücktrittserklärung beim Vermieter. Die Rücktrittserklärung hat mindestens
in Textform zu erfolgen.
Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück, kann der Vermieter eine Entschädigung für den Verlust vom
Mieter verlangen.
Sofern der Mieter vor Beginn des Mietverhältnisses zurücktritt, fallen folgende Stornogebühren an:

bis 45 Tage vor Beginn 25 %
ab dem 44. - 25. Tag vor Beginn 50 %
ab dem 24. - 8. Tag vor Beginn 80 %
ab dem 7. - 1. Tag vor Beginn 90 %
bei Nichtantritt des Mietverhältnisses (no show), 100 % abzgl. der ersparten
Eigenaufwendungen des Vermieters.

Das Recht des Mieters nachzuweisen, dass dem Vermieter ein geringerer oder gar kein
Schaden entstanden ist, bleibt hiervon unberührt.
Der Kunde kann bis spätestens 7 Tage vor Mietbeginn erklären, dass an Stelle seiner, andere
Personen den Vertrag übernehmen, wobei diese vom Kunden namentlich mit genauer Adresse
dem Vermieter zu benennen sind. Der Vermieter kann einer solchen Vertragsübertragung
oder dem Austausch einzelner Teilnehmer widersprechen, wenn wichtige Gründe hierfür in
diesen Personen vorliegen.
Für die Umbuchung oder Storno behält sich der Vermieter vor, eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. € 50,--
geltend zu machen.
Auf Umbuchungen wie z.B. Veränderungen des Termins, des Mietobjektes etc. hat der Mieter
keinen Anspruch. Der Vermieter wird sich jedoch bemühen, den Wünschen des Mieters zu
entsprechen, soweit dies in seinen Möglichkeiten liegt

5. Kündigung durch den Vermieter

Wie bereits ausgeführt, kann der Vermieter den Mietvertrag vor Mietbeginn kündigen, wenn
der Kunde mit der Anzahlung des Mietpreises oder der vereinbarten Schlusszahlung trotz
Mahnung und Fristsetzung teilweise oder vollständig im Verzug ist. Der Vermieter kann dann
Schadensersatz entsprechend der Stornovereinbarungen (Ziff . 4) verlangen, In dem Mietpreis sind
verbrauchsabhängige Leistungen wie Strom, Gas und Wasser sowie Steuern enthalten.
Evtl. anfallende Gebühren sind nicht im Preis enthalten und sind gesondert vom
Mieter zu bezahlen, sofern sich aus der Objektbeschreibung nichts anderes ergibt.
Der Mieter ist verpflichtet Haus/Ferienwohnung und Einrichtungen sorgsam zu behandeln, alle von
ihm verursachten Schäden am Mietobjekt dem Eigentümer/Verwalter zu melden und die Kosten für
Reparatur oder Ersatz zu tragen
Eine fristlose Kündigung durch den Vermieter ist dann möglich, wenn der Kunde sich derart
grob vertragswidrig verhält, dass ein Festhalten an dem geschlossenen Mietvertrag für den
Vermieter unzumutbar ist

Sollte das Mietobjekt nicht der Beschreibung des Vermieters entsprechen und Mängel aufweisen, so
ist der Mieter verpflichtet, möglichst unverzüglich den Vermieter über den oder
die Mängel zu informieren und um Abhilfe zu bitten. Der Vermieter wird seinerseits
versuchen, sich um die angezeigten Mängel schnellstmöglich zu kümmern und diese, sofern
sie vorliegen, zu beseitigen.
Sollte der Mangel erheblich sein und sich dadurch das Mietobjekt in einem Zustand befinden,
der für den Kunden nicht zumutbar ist, so ist dieser berechtigt, nach Anzeige und Fristsetzung
den Vertrag fristlos zu kündigen. Der Kunde hat dann Anspruch auf Schadensersatz wegen
Nichterfüllung. Der Vermieter ist dann verpflichtet, dem Mieter eine andere vergleichbare
Unterkunft zu besorgen. Etwaige Mehrkosten dadurch gehen zu Lasten des Vermieters.

6. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen des Mietvertrages führen nicht dazu,
dass dieser komplett unwirksam wird, sondern nur dazu, dass die einzelnen Bestimmungen
keine Anwendungen finden.

7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Dem Mietverhältnis zwischen dem Vermieter und dem Mieter liegt deutsches Recht
zugrunde.
Der Gerichtsstandort ist der jeweilige Standort der Liegenschaft bzw. Wohnort des Vermieters.

8. Datenschutzbestimmungen

Verena Kaas, Autónoma, NIE: X-2484969-A,nutzt die Informationen, die Sie uns zur Verfügung
stellen, um die angeforderten Dienstleistungen zu erstellen und deren Abwicklungen
durchzuführen.Die zur Verfügung gestellten Daten werden so lange aufbewahrt, wie die
Geschäftsbeziehung andauert oder die erforderlichen Jahre zur Einhaltung der gesetzlichen
Verpflichtungen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer in Fällen, in denen eine
gesetzliche Verpflichtung besteht. Sie haben das Recht eine Bestätigung zu erhalten, ob bei Verena
Kaas Ihre Daten korrekt behandelt werden.Sie können fehlerhafte Daten korrigieren oder deren
Löschung verlangen, sollten die Daten nicht mehr benötigt werden.

Stand: November 2018