Wetter - La Luna Baila
Weather Underground PWS ICANARIA59

Tauchen

La Palma bietet eine außergewöhnliche Unterwasserlandschaft, die ihresgleichen auf der Welt sucht und für Taucher, die ihren Sport betreiben möchten, ein ideales Revier darstellt. Riesige Lavazöpfe fallen vom Ufer hinab in die Tiefe des atlantischen Ozeans, Basaltsäulen steigen aus der Tiefe mehrere hundert Meter bis unter die Wasserfläche empor. Erfahrene Tauchteams findet man auf der Westseite der Insel, wie das sympathische und sehr kompetente Paar Joost Claasen und Nanneke Boers aus Los Llanos casadebuceo, Tel: +34 663326520. Georg und Barbara, aus Puerto Naos, stehen ebenso als Tauchpartner zur Verfügung. Hier können Wassersportler Tauchausbildungen nach PADI und CMAS bis hin zum Tauchlehrer absolvieren, geführte Tauchgänge oder freies Tauchen praktizieren, oder eines der anderen Tauchangebote nutzen. So etwa das Schnuppertauchen und Tief- und Nachttauchen vom Boot aus. Hier können faszinierende vulkanische Unterwasserlandschaften und Steilwände, bzw. Drop Offs, Torbogen und schwarze Korallen besichtigt werden. Oder auch die überraschende Artenvielfalt mit Barrakudas, Rochen, Muränen, Igelfischen oder Oktopussen. Mit etwas Glück entdecken Sie auf Ihrem Tauchgang zwischen den Felsspalten einige dieser auf La Palma beheimateten Tierarten. Selbst Mantas und vieles mehr gibt es hier zu bestaunen.


Was ist PADI?

Das PADI-Ausbildungssystem für angehende Taucher oder Tauchlehrer besteht aus standardisierten Modulen, die in Theorie und Praxis aufgeteilt sind. Die Theorie wird hauptsächlich im Selbststudium sowie im Austausch mit dem Tauchlehrer vermittelt, während die Praxis ausschließlich durch Tauchlehrer im Schwimmbad oder im begrenzten Freiwasser, sowie im offenen Freiwasser unterrichtet wird. Am Ende jeden Kurses wird ein Tauchschein (Brevet) ausgestellt, der weltweit anerkannt ist.


Was ist CMAS/VIT?


Die Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) ist ein internationaler Tauchverband. Sie ist die internationale Dachorganisation der taucherausbildenden Vereine. Die CMAS ist auch die Dachorganisation der Sportarten, die vom Tauchen weitergeleitet sind (wie zum Beispiel das Flossenschwimmen oder Unterwasserrugby).

VIT - Verband Internationaler Tauchschulen e.V.

 

Quelle: wikipedia.de