Aktuelles Wetter
von unserer Finca auf La Palma
Weather Underground PWS ICANARIA59
Wir sind persönlich für Sie da. +34 922 485 997
Veröffentlicht am: 03.07.2018 Tags: Bars, Fiesta, Meer, Observatorium, Wasser, Sport, Sehenswertes

Reisen & Aktivitäten mit Kindern auf La Palma

Für einen Reise mit Kindern nach La Palma empfiehlt es sich einige Besonderheiten zu beachten, dann aber kann der Urlaub für die ganze Familie ein Erfolg für alle werden

Reisen mit Babys und Kleinkindern nach La Palma

Ausstattung und Lage der Unterkunft:

Mit kleinen Kindern empfiehlt sich etwas Flexibilität und nach Möglichkeit eine Unterkunft in zentraler Lage, um längere Wege der Versorgung zu vermeiden, um den potentiellen Bedürfnissen der Kinder schneller nachkommen zu können.  In aller Regel werden Kinderbettchen und Hochstühle vom Vermieter gestellt. Insbesondere bei Reisen in den Wintermonaten sollte auf eine mögliche Beheizung der Ferienunterkunft geachtet werden, vor allem in den höheren Lagen, Fußbodenheizung wie daheim ist auf La Palma nicht zwingend die Regel. Kinderpools sind recht selten, der Spielplatz oder der Sandkasten direkt am Haus nicht üblich.

Besonderheiten unterwegs:

Sand gibt es natürlich üppig an den Stränden La Palmas (Achtung: Bei Sonnenschein auch sehr heiß, weil dieser schwarz ist!) Tier und Streichelzoos sind übersichtlich, (s.u.), die Palmeros halten ihr Nutzvieh weniger für das Publikum bereit. Fifis und Katzen gibt es aber häufiger zum Streicheln auf allen Wegen. Spielplätze befinden sich eher in den größeren Orten, einige davon recht schön, z.B. in Los Llanos. Die Strände in Tazacorte und auch in Los Cancajos sind nicht nur überwacht sondern bieten auch sehr geschützte Buchten, an denen der Wasserzugang  ruhig und flach ist. In den Restaurants wird den Kindern i.a.R. viel Aufmerksamkeit gezollt, auch hier sind Hochstühle fast überall üblich. (Selten: Wickeltische!) Bei Ausflügen sollte im Auto Platz sein für einen Buggy, weniger ein richtig dicker Kinderwagenbrummer. Es gibt auf La Palma ausgesucht Fußgängerwege und dann eher in den Städtchen oder den kurzen Strandpromenaden. Von größeren Wanderungen mit Kleinkindern ist eher abzuraten (auch wenn wir Gästekinder kennen, die schon mit drei Jahren eine 5-stündige Tour in der Caldera hinlegen konnten!) Erfahrungsgemäß halten die Kinder einige Zeit durch, ggfs auch mit der Kraxe auf dem Rücken und werden dann eher ungemütlich, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung. Babytragen kommen bei Wanderungen auch wegen der eigenen Sicherheit überhaupt nicht in Frage auf La Palma.

Versorgung auf La Palma:

Für die Reise nach La Palma braucht die Babynahrung nicht mit, diese gibt es in Apotheken, Supermärkten und Bioläden. In letzterem auch gute Molkereiprodukte von Demeter. Frisches Obst und Gemüse wird auch in den Bioläden oder lokal auf den offenen Märkten angeboten. Bei medizinisch notwendiger Betreuung stehen gut ausgebildete Kinderärzte in den Centro Saludes oder u.a. im privaten Ärztezentrum Sermeva in Los Llanos zur Verfügung.

Leihwagen:

Babyschalen und Sitzerhöhungen gibt es beim Autovermieter, bei den Lokalen sogar ohne Aufpreis. Unbedingt vor Reiseantritt mitbestellen! Es empfiehlt sich, den Leihwagen nicht allzu klein zu wählen, wir empfehlen bei mehr als zwei Personen die auf La Palma üblichen Kastenwagen, denn die verfügen über größere Windschutz(scheiben), damit gehen die vielen Kurven auf La Palma nicht so auf den Magen!

Aktivitäten für Kinder und Jugendliche:

Für größere Kinder, Jugendliche und für die Eltern gibt es interessante Aktivitäten, die ideal auf La Palma umgesetzt werden können:

Ecofinca Platanológico in Puerto Naos :

In dieser Finca gibt es regelmäßige Führungen durch einen Biogarten, dabei viele pflanzliche und tierische Helferlein, (u.a. Esel,Schafe und Federvieh) einbindet, die für einen gelungenen ökologischen und nachhaltigen Anbau von Bananen notwendig sind. Dauert zwei Stunden mit Ausruhen und kleinem Abschiedsfrüchtesnack, in englisch und spanisch, kostet 20 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder über 10 Jahre, darunter sind diese frei. Tel 0034 679 999 343 oder Anmeldung auf der web der platanologico.

Klettern im Acropark La Palma & Grillen in El Pilar

Dieser tolle Park bietet ausreichend Aktivität für die ganze Familie Familie, jeder findet hier seinen Parcour, der geeignet ist. Das Gelände mitten im Wald von El Pilar umfasst 12.000 qm. Die Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit, Ausrüstung gibt es an der Rezeption. Öffnungszeiten und weitere Infos auf: www.acropark.es

Im Refugio El Pilar nebenan, lässt sich im Anschluss ein Picknick im Wald veranstalten. Hier gibt es einen Spielplatz, Tische und Bänke, sehr beliebt bei den Palmeros im Sommer. (Im Winter liegt dieses Gebiet häufig im Nebel!)Dann gibt es auch Indoor die Möglichkeit zu scaten im Xtreme Park in Los Llanos. (tgl.geöffnet, Calle Luis Felipe Gómez Wangüemert, 19, Los Llanos, Tel: 922409954)

Geocaching auf La Palma

Dabei handelt es sich um eine digitale Schnitzeljagd. Eine geschickte Aktivität, um mit Kindern La Palma zu erkunden und es als Schatzsuche zu verkaufen. Der Schatz heißt Cache, (dafür gibt es einige weiterführende Bezeichnungen, die sich auf die Art des Caches beziehen), es wird  noch ein GPS fähiges Gerät benötigt, eine kostenfreie Anmeldung  z.B. bei der geocaching.com Community  (App kostet allerdings!) Das Finden der Caches wird mithilfe von Rätseln gelöst, die die Koordinaten freigeben, um den Cache zu finden. Möglich sind auch Geocaches mit mehreren Stationen.(Multi-Caches) Wird der Cache gefunden, wird sich im Logbuch eingetragen, das dort hinterlegt wird(loggen) und man meldet den Triumph auch auf der website. Es gibt sogar einen Schatz unter Wasser auf La Palma, der ertaucht werden kann!

Cueva de las Palomas

Eine für Familien sehr interessante Aktivität ist die Durchwanderung der Cueva de las Palomas, Lavahöhlen, die sich durch das Erstarren von Lavaflüssen gebildet haben. Nur mit Führung möglich, Anmelden kann man sich für die Führungen in den Touristenzentren in El Paso oder Los Llanos

Die Teleskope auf dem Roque de los Muchachos

Das Sternegucken auf dem Roque de los Muchachos mit seinen Observatorien ist immer für einen Ausflug interessant. Die Führungen sind allerdings auf englisch oder spanisch und keineswegs mit einem Planetarium zu verwechseln. Hier geht es eher um die imposanten Teleskope, die man teilweise von innen nach Anmeldung besichtigen darf. www.iac.es Wer mehr über Sterne und deren Entstehung wissen will, bucht ggfs eher Privattouren, die mehr auf die Fragen der Besucher eingehen können, www.astrolapalma.com  oder fährt zum Sonnenaufgang mit Thermoskanne auf den Roque, gigantisch!

Strandhopping & Delfine gucken

Neben den bekannten Stränden von Tazacorte, Puerto Naos und Los Canacajos gibt es viele kleine Strände und Buchten zu entdecken, z.B. die Piratenbucht, einer Felsgrotte in Tijarafe, im Nordwesten La Palmas. Das ist möglich als  Wanderung: z.B. Rother Wanderführer Nr.37 oder mit einem der Wanderführer auf La Palma, Graja Tours oder Natour. Alternativ kann die Bucht ganz entspannt mit einem der Ausflugsboote Fancy oder Bussard ab Puerto de Tazacorte erreicht werden. Wenn das Wasser ruhig ist, wird auch in die Grotte gefahren, geschwommen und auf dieser Tour auch: Delfine beobachten, (nicht anfassen und mitschwimmen, das ist zum Schutz aller Beteiligten nicht erlaubt!) aber auch Fische gefüttert und  selbst futtern! Angebote und Beratung im Hafen von Tazacorte.

Tauchen

Schon mit 14 Jahren ist es möglich an Schnupperkursen teilzunehmen. Es gibt verschiedene Tauchschulen auf La Palma, die auch ausbilden, mit sehr guter Reputation  und es gibt viel zu sehen unter Wasser. Das begleitete Tauchen mit Ausrüstung ist verglichen mit anderen Urlaubsorten günstig, die Rückmeldungen unserer Gäste immer sehr positiv.

Shoppen

La Palma ist nicht Mailand, aber in Los Llanos oder in der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma gibt es nette Boutiquen und kleinere Läden, die auch mal das nicht ganz Bekannte anbieten. Ist in aller Regel sogar recht bezahlbar. Sonntags ist auch am Flohmarkt in Argual vormittags insbesondere im Schmuckbereich einiges geboten, dazu sind auch die Vorführungen der Glasbläserei „Artefuego“ insbesondere für Kinder sehr interessant. In Verbindung mit einem Ausflug in den Norden, gilt das auch für den Markt am Samstagnachmittag oder Sonntagvormittag in Puntagorda.

Ausgehen

Trendy Diskotheken sucht man auf La Palma vergebens, dafür aber viele Fiestas, die als Nebenprogramm Open-Air-Konzerte bieten, das gilt insbesondere für den Sommer. Da es sich hier um variable Programme handelt, können wir nur auf die Publikation Correo de Valle verweisen, die in vielen Geschäften ausliegt und eine Übersicht über aktuelle Veranstaltungen gibt.